Die Segelflugausbildung besteht aus 3 Abschnitten, die auf den folgenden Seiten ausführlicher dargestellt werden.

 

Der erste Abschnitt

Grundlagen des Segelfliegens, Starts und Landungen üben

Ziel: erste Alleinflüge im Schulungs-Doppelsitzer

 

Der zweite Abschnitt

Umschulung auf einen Einsitzer, Thermikfliegen lernen

Ziel: Thermikflug von mindestens 30 Minuten allein

 

Der dritte Abschnitt

Umschulung auf den zweiten Doppelsitzer, Überland-Ausbildung

Ziel: 50-km-Flug allein

 

Um das für die Theorieprüfung erforderliche Wissen zu erwerben, wird regelmäßig Theorieunterricht von unseren Fluglehrern angeboten, schwerpunktmäßig während der Wintermonate. Die Termine sind nicht fest, sie können je nach Bedarf abgesprochen werden.

 

Den Schein erhält man schliesslich nach Bestehen einer praktischen und theoretischen Prüfung durch einen amtlichen Prüfer. Die bis dahin erforderlichen Zwischenprüfungen können die Fluglehrer innerhalb des Vereins abnehmen.

 

Als Lohn für die vielen Mühen darf man jetzt als Scheininhaber auch mit dem leistungsmäßig bestem Vereinsflugzeug, der ASW24 (siehe Foto rechts) fliegen.

Außerdem darf man ab jetzt alle Segelflugzeug-Muster fliegen sowie im Doppelsitzer Gäste mitnehmen.

 

 

 

 Weiter zur Ausbildung Ultralight

Zurück zur Flugausbildung